Balkon-Kraftwerk

KLIMA+Bildung

Seiten-Autor
Seiten-Autor

Die letzten Klimakonferenzen

sollten für Einigungen der

Umweltverschmutzer sorgen.

Der Welt-Klima-Rat stellte im

April 2014 einen eindringlichen

Appell an die Regierungen der

Welt mit einem Klimabericht vor.

Jetzt sind die Kosten für eine

Klimawende noch gering, weil

die Staaten 1,6 Billionen Dollar

für die Weltrüstungen ausgeben,

aber für das Klima nur 5 % davon.

 

Die vorherigen Klimaziele sind

nicht von den Staaten einge -

halten worden.

 

Einen Weg zeigt die Züricher Fa.

myclimate auf. Dort zeigt ein

Reisebüro bei der Flugbuchung

CO2 Ausstoß pro Fluggast .

Ein Flug nach Bali = 7,5 To. CO2

Umweltbelastung und dann kann

der Reisende ein Klima-Zertifikat

kaufen für ca. 150 E. kaufen.

 " myclimate " investiert auf Bali

in einem Dort in eine Kompostie-

rungsanlage ca. 600.000 Euro,

wovon 120 Arbeitspl. entstanden.

Dazu wird weniger Methan er-

zeugt ,die Rohstoffe aussortiert

und der Kompost wird verkauft.

 

Das Buch " Die Grenzen des

Wachstums " hat  uns alle

rechtzeitig ca. 1972 gewarnt.

 

 In Brasilien trocknet schon der

Fluß Rio San Francisco aus,

weil die riesigen Wälder dort

abgebrannt und gerodet wurden.

In Alaska haben 35.000 Walrosse

kein Packeis zur Aufzucht der

Jungen. Alles Alarmsignale !

 

 "  Die Kosten des Nichthandelns

     werden entsetzlich höher sein,

     als die Kosten des Handelns."

     Weltklima-Rat-Chef 2014

 

Den EVP-Regierenden in der EU

müssen wir die Stümperei  mit

dem Emissionshandel vor-

werfen. Ein Börsensystem,

das zum Betrügen eingeladen

hat, wie jetzt mehrfach zu

hören.  Die Umwelt wird

dadurch nicht von Schadstoffen

entlastet, sondern nur die

Betrugsmanöver gefördert.

Sogar Firmen in China und

Rußland konnten betrügerisch

Emissionspapiere verkaufen

und erhöhten den CO2 Ausstoß.

 

Eine direkte Erhebung einer

CO2 Steuer vor Ort in jedem

Land direkt bei den Betrieben

ist sinnvoller und transparenter

und für das Weltklima

wirkungsvoller !

 

Auch hilft es wenig, wenn wir

auf dem Smart-Phone unsere

Meinung dazu ausdrücken,

aber in der Praxis selbst nicht

handeln, meint Jakob v.Üxküll,

Gründer des Weltzukunftsrates.

 WFC mit Sitz in Hamburg, wo

Persönlichkeiten aus versch.

Kontinenten zusammenarbeiten,

wie Jörg Pilawa als Botschafter,

Dr.Michael Otto als Unterstützer.

 

" Subv. Kohlepreise kann man

nicht mit Solar-Energiepreisen

vergleichen. " MOPO 29.7.14

 Leider erhöht die Stadt Hambg.

gerade den CO2 Ausstoß mit

Millionen To. CO2 durch die

Inbetriebnahme des neuen

Kohle-Kraftwerkes Moorburg

jetzt am 30.8.15 leider aktuell

und kann nicht mal die Luftwerte

der EU mehr einhalten, weil noch

mehr Schadstoffe in die Hbg.

Luft gelangen. Die EU will

die Stadt Hamburg gerade

deshalb jetzt verklagen.

 

Die Auswahl ist sehr groß

und ein Buch hat den be-

zeichnenden Titel

" Energie ohne Ende " .

 

 Die erfolgreiche Messe in Husum

20.3.-23.3.14 " New Energy"  hat

einen Slogan herausgebracht:

" Energiewende von unten " .

Damit sind wir alle gemeint,

auch mit kleinsten Investitionen !

Unser Bildungssystem ist für die

Aufsteiger über die Fachhoch-

schulen hilfreich, wie am Beispiel

von Kanzler Schröder zu sehen.

Dort können Kinder auch aus

Familie ohne hohe Bildung einen

qualifizierten Beruf ergreifen.

Deshalb sind unsere FH hier in

der Republik so wichtig. Dann

entscheidet noch der Markt lt.

Prof.Dr.Bode über den Aufstieg.

Die Schall-

platte als LP

kommt wie-

der in Mode.

Radio- und

Fernseh-

meister re-

parieren die-

se vor Ort.

Werfen Sie

Ihren Plattenspieler nicht fort.

Sensoren-Startup neu

Eine neue Startup-Firma aus Ber-

lin " RELAYR " nutzt das Internet.

Es werden Sensoren z.B. an Kaf-

feautomaten angebracht, die per

Akustik-Geräuschen den War-

tungsstand erkennt und den Ser-

vice automatisch informiert. So

können auch Fahrstühle kontrol-

liert werden. Die Firma entwickelt

sich rasant seit 2013 und hat 150

Mitarbeiter und 30 Mio.Umsatz 17

 

Kindererziehung

Zum Thema Kindererziehung hat

eine junge Autorin einen E-Book-

Ratgeber im Netz unter:

www.bambonia.de , 22 x Seiten

Nette Kieler fördern den Zusammenhalt.

Geburtstagsfeier-Rathaus
Geburtstagsfeier-Rathaus

Im Kieler Rathaus hat sich eine Gruppe etabliert, Nette Kieler, die für die

Ehrenamtlichen Helfer in Kiel eine Anlaufstelle bilden.

Dort kann jeder für seine Neigungen die richtige Beschäftigung finden,

im Kindergarten helfen, Kindern bei Hausaufgaben helfen, Im Literatur-

verein sich betätigen. Über hundert gemeinnützige Vereine in Kiel

bieten dort viele Aktivitäten auf ehrenamtlicher Basis.

www.nette-kieler.de

Dienstleistungen über ein Punkte-Konto

Talente-Tauschring-Kiel
Talente-Tauschring-Kiel

Ein Internetportal z.B. heißt : www.exchange-me.de

dort bieten Bürger aus dem ganzen Bundesgebiet Ihre Dienstleistungen

für andere und geben sich für gegenseitig erbrachte Dienste Punkte,

die mit anderem im Portal verrechnet werden können. Ein Dipl.Ing.

aus Berlin betreibt dieses Portal ohne Kosten für die Nutzer.

 

 

 

In Kiel besteht ein

www.talente-system-kiel.de

dort wird auch in einer Art Tauschring sich gegenseitig mit Leistungen

ausgetauscht und bei jeder Dienstleistung wird mit einem Talente-Scheck

bezahlt, der an das Büro zur Buchung gegeben wird.

enorm - Wirtschaft für den Menschen !

Magazin für Eco-Wirtschaft
Magazin für Eco-Wirtschaft

Die Zeitschrift ENORM erscheint im Social-Publish-

Verlag , Hamburg.       kontakt@enorm-magazin.de

und diese bringt alternative Lebensvorschläge mit

Beispielen für Leben ohne Wachstum hier.

 

So auch einen Bericht über ein Verbot von Wasser-

flaschen in Plastikausführung in den USA, einer

kleinen Stadt dort. Und ein Votum für den Einsatz

von Glasflaschen und Trinken aus dem Wasserhahn.

nächste Ausgabe erscheint am 22.8.14,  7.50 E. Preis

 

Repair-Cafe als neue Bewegung in der EU

Experte zeigt der Jugend....
Experte zeigt der Jugend....

Repair Cafe ist eine neue Bewegung gegen die Wegwerf-

Mentalität in Europa. Es gibt schon Hunderte in Europa.

www.repair-cafe.de

Dort wird der Ablauf erklärt und für 45 Euro kann man

ein Konzept bestellen und wird auch in das Verzeichnis

aufgenommen. Es werden in dem Cafe solche zusam-

mengeführt, die einmal etwas Reparieren können und

solche, die defekte Geräte mitbringen....

Lebensmittel teilen, nicht wegwerfen !

Essen teilen mit den Nachbarn
Essen teilen mit den Nachbarn

Um Lebensmittel vor dem Wegwerfen zu schützen,

hat eine Studentin diese homepage gegründet:

www.foodsharing.de

Dort kann jeder seinen Lebensmittels-Vorrat

eingeben und davon bestimmte freigeben, daß

andere diesen abholen können.

Man trifft sich auch unterwegs und übergibt

diese anderen, die sich im Internet melden.

 

Dazu hat diese Bewegung schon 60 Kühlschränke,

die in Geschäften und bei Landwirten aufgestellt

werden und dort kann jeder seine überschüssigen

Lebensmittel reinlegen und andere sich bedienen.

Aufräumen in 100 Ländern , Let us do it !

Lets do it ist eine Aufräumbewegung in Estland entstanden

und seit 2008 schon bis in 100 Länder exportiert worden.

50.000 Esten räumten auch dieses Jahr überall auf und

halfen in Kindergärten und bei öffentlichen Gebäuden, wie

dem Leuchtturm bei der Renovierung.

Ein kleines Land hatte früher schon seine Bewohner bei

großen Vorhaben zusammengerufen, auch jetzt in der Krise.

Pflege wird zum Kapital-Geschäft durch wen?

In Kiel bedauert der Sozialdezernet,

Gerwin Stöcken den Verkauf der Stadt-

Pflegeheime, auch von DRK an den US-

Investor Alloheim, The Calye Group.

Die Senator-Häuser, 48 Pflegeheime

haben von 6000 auf 13100 Plätze jetzt.

 

 

 

Damit ist eine Kapitalisierung der Pflege im Gange,

weil die Sozialämter Investitionskosten für die

nicht zahlenden kranken Bewohner mitzahlen

und die Betreibergesellschaft die Immobilie von

der Pflegetätigkeit trennt und die Immob.Investoren

eine sichere Rendite bekommen, weil der Staat die

Kosten mittragen muß.

Eine widersinnige Entwicklung, weil die Pflege dann

immer mehr nach Minuten abgerechnet wird, und

der frühere Gedanke der selbstlosen Hilfe stirbt,

denn den Zivieldienst hat Minister 'Gutenberg mit

der CDU und FDP und SPD abgeschafft, wie man

sieht, wird das jetzt von der SPD-Kiel hier beklagt ?

Zukunftsmacher lernen an der Kieler Uni

Ein Geologie Prof.Chr.Corves leitet an

der Kieler Uni Kurse: " How to change

the World."Ein Kurs für Weltverbesserer.

Jeder kann sich dort eintragen und auf

www.zukunftsmacher-plattform.org