Balkon-Kraftwerk

KLIMA+Bildung

Seiten-Autor
Seiten-Autor

Die letzten Klimakonferenzen

sollten für Einigungen der

Umweltverschmutzer sorgen.

Der Welt-Klima-Rat stellte im

April 2014 einen eindringlichen

Appell an die Regierungen der

Welt mit einem Klimabericht vor.

Jetzt sind die Kosten für eine

Klimawende noch gering, weil

die Staaten 1,6 Billionen Dollar

für die Weltrüstungen ausgeben,

aber für das Klima nur 5 % davon.

 

Die vorherigen Klimaziele sind

nicht von den Staaten einge -

halten worden.

 

Einen Weg zeigt die Züricher Fa.

myclimate auf. Dort zeigt ein

Reisebüro bei der Flugbuchung

CO2 Ausstoß pro Fluggast .

Ein Flug nach Bali = 7,5 To. CO2

Umweltbelastung und dann kann

der Reisende ein Klima-Zertifikat

kaufen für ca. 150 E. kaufen.

 " myclimate " investiert auf Bali

in einem Dort in eine Kompostie-

rungsanlage ca. 600.000 Euro,

wovon 120 Arbeitspl. entstanden.

Dazu wird weniger Methan er-

zeugt ,die Rohstoffe aussortiert

und der Kompost wird verkauft.

 

Das Buch " Die Grenzen des

Wachstums " hat  uns alle

rechtzeitig ca. 1972 gewarnt.

 

 In Brasilien trocknet schon der

Fluß Rio San Francisco aus,

weil die riesigen Wälder dort

abgebrannt und gerodet wurden.

In Alaska haben 35.000 Walrosse

kein Packeis zur Aufzucht der

Jungen. Alles Alarmsignale !

 

 "  Die Kosten des Nichthandelns

     werden entsetzlich höher sein,

     als die Kosten des Handelns."

     Weltklima-Rat-Chef 2014

 

Den EVP-Regierenden in der EU

müssen wir die Stümperei  mit

dem Emissionshandel vor-

werfen. Ein Börsensystem,

das zum Betrügen eingeladen

hat, wie jetzt mehrfach zu

hören.  Die Umwelt wird

dadurch nicht von Schadstoffen

entlastet, sondern nur die

Betrugsmanöver gefördert.

Sogar Firmen in China und

Rußland konnten betrügerisch

Emissionspapiere verkaufen

und erhöhten den CO2 Ausstoß.

 

Eine direkte Erhebung einer

CO2 Steuer vor Ort in jedem

Land direkt bei den Betrieben

ist sinnvoller und transparenter

und für das Weltklima

wirkungsvoller !

 

Auch hilft es wenig, wenn wir

auf dem Smart-Phone unsere

Meinung dazu ausdrücken,

aber in der Praxis selbst nicht

handeln, meint Jakob v.Üxküll,

Gründer des Weltzukunftsrates.

 WFC mit Sitz in Hamburg, wo

Persönlichkeiten aus versch.

Kontinenten zusammenarbeiten,

wie Jörg Pilawa als Botschafter,

Dr.Michael Otto als Unterstützer.

 

" Subv. Kohlepreise kann man

nicht mit Solar-Energiepreisen

vergleichen. " MOPO 29.7.14

 Leider erhöht die Stadt Hambg.

gerade den CO2 Ausstoß mit

Millionen To. CO2 durch die

Inbetriebnahme des neuen

Kohle-Kraftwerkes Moorburg

jetzt am 30.8.15 leider aktuell

und kann nicht mal die Luftwerte

der EU mehr einhalten, weil noch

mehr Schadstoffe in die Hbg.

Luft gelangen. Die EU will

die Stadt Hamburg gerade

deshalb jetzt verklagen.

 

Die Auswahl ist sehr groß

und ein Buch hat den be-

zeichnenden Titel

" Energie ohne Ende " .

 

 Die erfolgreiche Messe in Husum

20.3.-23.3.14 " New Energy"  hat

einen Slogan herausgebracht:

" Energiewende von unten " .

Damit sind wir alle gemeint,

auch mit kleinsten Investitionen !

Unser Bildungssystem ist für die

Aufsteiger über die Fachhoch-

schulen hilfreich, wie am Beispiel

von Kanzler Schröder zu sehen.

Dort können Kinder auch aus

Familie ohne hohe Bildung einen

qualifizierten Beruf ergreifen.

Deshalb sind unsere FH hier in

der Republik so wichtig. Dann

entscheidet noch der Markt lt.

Prof.Dr.Bode über den Aufstieg.

Die Schall-

platte als LP

kommt wie-

der in Mode.

Radio- und

Fernseh-

meister re-

parieren die-

se vor Ort.

Werfen Sie

Ihren Plattenspieler nicht fort.

Sensoren-Startup neu

Eine neue Startup-Firma aus Ber-

lin " RELAYR " nutzt das Internet.

Es werden Sensoren z.B. an Kaf-

feautomaten angebracht, die per

Akustik-Geräuschen den War-

tungsstand erkennt und den Ser-

vice automatisch informiert. So

können auch Fahrstühle kontrol-

liert werden. Die Firma entwickelt

sich rasant seit 2013 und hat 150

Mitarbeiter und 30 Mio.Umsatz 17

 

Kindererziehung

Zum Thema Kindererziehung hat

eine junge Autorin einen E-Book-

Ratgeber im Netz unter:

www.bambonia.de , 22 x Seiten

 

Im Spiegel 41/2017 wird in einem

Gespräch mit der Pädagogin K.

Saalfrank  die Möglichkeit

einer gewaltfreien Erziehung

diskutiert, S. 134 - 136 mit Red.

Kerstin Kullmann, Buch dazu :

"Kindheit ohne Strafen " Beitz-

Verlag , 264 Seiten, 17,50 Euro

Solar-Bauschule

Für den Einsatz der Luftkollektoren

wird eine Solar-Bauschule eröffnet.

siehe neue Rubrik links 

Beitragsbemessung

Alexander Jorde sagt in der Lanz

TV-Sendung " Beitragsbemes-

sungsgrenze abschaffen, weil

diese Besserverdienenden kaum

Sozialabgaben zahlen. " Er ist

Azubi in der Pflege. 7.2.2018

Kanzler Schröder half den Banken, warum ?

Auf 3 SAT wurde am 1.9.17 ein Bericht

über den Insolvenz-Paragraphen 133

gesendet. Es wurden zweifelhafte Fälle

der Insolvenz-Forderungen von Verwal-

tern 9 x Monate beleuchtet. Denn die

Insolvenzverwalter können 10 x Jahre

rückwirkend Gelder von anderen Firmen

fordern, die von der insolvent gegang-

enen Firma, also Kunden Geld für Lie-

ferungen bekamen. Man muß beweisen,

daß man nichts von den Zahlungs-

schwierigkeiten gewußt hat. Der Bundes-

tag hat schon 2016 darüber diskutiert,

aber kein Gesetz von CDU+SPD wurde

eingebracht, konnte sich nicht einigen.

Die SPD hat mal unter Kanzler Schröder

die Haftungszeiten für Banken auf 3 x

Jahre von 30 x Jahren gekürzt. Komisch

wenn es jetzt nicht geändert wurde ?

Unschuldige Firmen an der Insolvenz

 gehen in solchen Fällen pleite, weil die

Politiker sich nicht einigen können. Eine

Schande und zeigt die Stärke von Lobbyarbeit

im Bundestag, wo Klientelpolitik auch nebenbei

in aller Stille betrieben wird. Die privaten Ver-

braucher müssen weiter 30 x Jahre haften, aber

die Banken nur 3 x  Jahre, unglaublich, aber wahr.

Arzneimittel-Fälschungen aus China+Indien

Als Deutscher Bürger glaubte ich bisher an

die Arzneimittel-Sicherheit hier im Lande.

Aber heute sah ich einen Fernsehbericht

45 Grad, von einem indischen Whistle-

blower, der große Indische Firmen be-

schuldigte, für Deutsche Hersteller deren

Medikamente unsicher herzustellen. Es

werden in Indien von den dortigen großen

Pharmaherstellern immer kleine dortige

Firmen als Unterhersteller beauftragt, die

unter schmutzigen Bedingungen, nicht rein

diese Tabletten herstellen, Wirkstoffe meist

nicht in der richtigen Menge mixen und auch

Fälschungen weltweit in Umlauf bringen.

Phizer ist so eine US-Firma, von der man im

Internet auch die Druckvorlagen findet.

So können gefälschte Packungen herge-

stellt werden, die außen echt aussehen.

Eine krebskranke Amerikanerin wurde ge-

zeigt, die ein vorher wirksames Mittel von

der  eigenen Ärztin über Kanada, Türkei, Israel,

Schweiz importierte Fälschung einnahm, aber es

war kein Wirkstoff enthalten, sondern Schimmel-

pulver, weshalb diese umgehend gestorben ist,

wie die Söhne erzählten. Die US-Behörde hat den

Fall untersucht und es stellte sich heraus, daß die

US-Ärztin das gefälschte Medikament zum 1/10

Teil des normalen Preises einkaufte. Es war also

dort von der Ärztin ungeprüft weitergegeben worden.

 

Bei uns fehlt eine eigene Kontrolle und das Gebot,

solche wichtigen Medikamente nur in einer Fabrik

hier herzustellen, wegen der vielen Fälschungen,

die immer mehr über das Internet verkauft werden.

Gesundheitsminister Gröhe ist dafür verantwortlich.

Denn die Sicherheits-Zertifikate  von der Ind.Regierung

sind nichts wert, die prüfen die ind.Hersteller gar nicht.

Es sind ca. 15.000 ind.Kleinproduzenten mit miesen

hygienischen Bedingungen.

BAYER  droht durch Monsanto der Konkurs ?

Die Beteiligung von Fa. BAYER-Leverk.

an der US-Firma MONSANTO ist hoch-

riskant und gefährdet eine ganze Stadt,

Leverkusen, da die Schadensersatz-Prozesse in den USA lt. Spiegel 41/2017

S. 77 " Arroganz mit Folgen ". Dort wird

eine Witwe gezeigt, McCall, die  den Tod

des Mannes an Glyphosat beklagt. Die

Schadenssummen werden so hoch sein,

daß BAYER in Konkurs gehen wird. 

Deshalb müssen solche Fusionen und

gefährlichen Übernahmen verboten 

werden. Alle gr.Firmen haben sich in den

USA getäuscht und viel Geld verloren,

wie Telekom. Mercedees etc.

 

Fehlende Abschiebehaft in Berlin tödlich

In Berlin hat die Grüne/SPD/ROTE-Koalition

die Abschiebehaft für die Polizei als Maß-

nahme in Berlin im Koalitionsvertrag leider

2016 verboten und jetzt wurde 1 x Frau in

Berlin von einem abgelehnten Asylbewerber

im Tiergarten ermordet, obwohl dieser schon hätte abgeschoben werden müssen,

nach Tschetschenien. Das verschwieg der

Berliner Innensenator Geisel , SPD in seiner

Rechtfertigungsrede im Berl.Landesparlam.

 

Die Polizei hatte den Täter schon am 4.9.17

geortet und statt ihn festzunehmen, weil

er schon 7 x Straftaten begangen hatte,

unterließ man dieses und er tötet dann

am 5.9.17 die Frau tragischerweise. Das

Gesetz sollte die Vorbeugehaft erlauben.

In anderen Bundesländern ist das mög-

lich aber Berl. Politiker tragen die Schuld.

BZ v. 23.10.17 von G.Schupelius

 

150 % Steigerung der Wohnungslosen-Rate

" Wohnraum muß bezahlbar bleiben . " so

titelt die Zeitung v. Dez.2017 vom SoVD.

Es wird darauf hingewiesen, daß die Zahl

der Wohnungslosen sich seit 2014 um

150 % erhöht hat, auf 800.000 in 2016 .

Gründe sind: 

Massiv gestiegene Mieten

und Mangel an Sozialwohnungen.

 

 

Dazu fallen viele alte Sozialwohnungen aus

der Sozialbindung und werden dann teurer

vermietet und alte Mieter ziehen aus.

 

Die Sozialbindung sollte auf 30 Jahre ver-

längert werden, schlägt SoVD vor.

 

Zudem haben Städte und Gemeinden

vorher schon Sozialwohnungen verkauft

und deshalb kaum Wohnungen für die

Wohnungslosen, nur solche Hilfseinrich-

tungen wie Stadt-Mission in Kiel, vergeben

Schlafplätze und haben Bauernhöfe in der

Umgebung mit Wohn- + Arbeitsangeboten.

Diesel müssen von Herstellern nachg.werden

Auf Phoenix wurde am 11.1.18 im TV

die STORY gezeigt. Es ging um die Um-

rüstung eines Ford Euro 5 Diesel KFZ.

Die Firma TWINTEC in Witten hat das

KFZ umgebaut und es wurde der Wert

126 mg./km erreicht, nachgemessen.

Der Umbau kostet 1500,- Euro und sollte

von den KFZ-Herstellern getragen werden.

 

Technisch können alle Diesel

ab Euro 4 oder 5 nachgerüstet werden.

Als Lösung können Gas-KFZ sein, wie

hier dieses KFZ , diese schonen die

Lungen der Stadtbewohner und man

spart 1/3 der Treibstoffkosten.

Wildschweine länger jagen erlauben !

Die aufkommende Angst vor der Afrik.

Schweinepest kommt von den Land-

wirten, die bei uns 50 Mio. in den Ställen

stehen haben und davon leben.  In DK

stehen auch nochmal so viele und bei

Ausbruch nur eines Falles können diese

Fleischsorten exportiert werden.

 

Warum aber haben wir hier so viele Wild-

schweine in Deutschland ?

1. sind die Jagdzeiten verkürzt worden.

2. ist die Jagd mit Nachtsichtgeräten

    am Gewehr für Jäger verboten worden

3. durften in der DDR nur die oberen

    Funktionäre diese jagen, aber das

    täten  diese zuwenig und so konnten

   sich diese nach Grenzöffnung hier

   stark ausbreiten. Sogar seit 10 Jahren

   weisen die Jänger im Norden darauf

   hin. Jetzt konnten die Wildschweine

   sogar über den Kanal in den Norden

                

von SH ausbreiten. Vorher waren hier im Raum

SL-FL gar keine Wildschweine und DK kannte

diese dort auch nicht und muß die Ausbreitung

auch befürchten.

Also Jagdgesetz auf Landesebene schnell ändern

und falsche Tierliebe bei Wildschweinen einstellen.

Quele : Jäger aus Raum Hütten

 

Mietrecht ändern: Räumung nur bei Ersatz-Wohnung erlaubt !

Beim Mietrecht gab es früher den Passus, daß eine Wohnungsräumung

nur dann durchgeführt werden darf,

wenn auch eine Ersatzwohnung für

den Mieter gefunden wurde.

Das wurde auf 2 x Monate Nichtzahlung

geändert, dann darf jeder rausgeklagt

werden, auch wenn keine Ersatz-Wohng.

gefunden wurde. 

 

So entstehen bei uns jährlich neue

Wohnungslose, die auf der Straße leben.

Das muß geändert werden, hoffentlich

durch die neue Groko in Berlin 2018 ?

Jedes Plastik in Biogas-Anlagen verbieten !

Hunderttausende Tonnen Lebensmittel werden mit Plastikverpackungen geschreddert.

Danach landen die Mini-Plastikteile auf den Äckern nach Gärung in Bio-Gasanlagen. Das

Gesetz erlaubt Mini-Teile aus Plastik unter 2 mm und nur für größeres Plastik gilt eine

mentiert im Bundesumweltministerium sogar noch für dieses Skandal-Gesetz. siehe

Spiegel 23/2018 S. 42-43 von Annette Bruhns und Vivien Krüger