Balkon-Kraftwerk

KLIMA+Bildung

Seiten-Autor
Seiten-Autor

Die letzten Klimakonferenzen

sollten für Einigungen der

Umweltverschmutzer sorgen.

Der Welt-Klima-Rat stellte im

April 2014 einen eindringlichen

Appell an die Regierungen der

Welt mit einem Klimabericht vor.

Jetzt sind die Kosten für eine

Klimawende noch gering, weil

die Staaten 1,6 Billionen Dollar

für die Weltrüstungen ausgeben,

aber für das Klima nur 5 % davon.

 

Die vorherigen Klimaziele sind

nicht von den Staaten einge -

halten worden.

 

Einen Weg zeigt die Züricher Fa.

myclimate auf. Dort zeigt ein

Reisebüro bei der Flugbuchung

CO2 Ausstoß pro Fluggast .

Ein Flug nach Bali = 7,5 To. CO2

Umweltbelastung und dann kann

der Reisende ein Klima-Zertifikat

kaufen für ca. 150 E. kaufen.

 " myclimate " investiert auf Bali

in einem Dort in eine Kompostie-

rungsanlage ca. 600.000 Euro,

wovon 120 Arbeitspl. entstanden.

Dazu wird weniger Methan er-

zeugt ,die Rohstoffe aussortiert

und der Kompost wird verkauft.

 

Das Buch " Die Grenzen des

Wachstums " hat  uns alle

rechtzeitig ca. 1972 gewarnt.

 

 In Brasilien trocknet schon der

Fluß Rio San Francisco aus,

weil die riesigen Wälder dort

abgebrannt und gerodet wurden.

In Alaska haben 35.000 Walrosse

kein Packeis zur Aufzucht der

Jungen. Alles Alarmsignale !

 

 "  Die Kosten des Nichthandelns

     werden entsetzlich höher sein,

     als die Kosten des Handelns."

     Weltklima-Rat-Chef 2014

 

Den EVP-Regierenden in der EU

müssen wir die Stümperei  mit

dem Emissionshandel vor-

werfen. Ein Börsensystem,

das zum Betrügen eingeladen

hat, wie jetzt mehrfach zu

hören.  Die Umwelt wird

dadurch nicht von Schadstoffen

entlastet, sondern nur die

Betrugsmanöver gefördert.

Sogar Firmen in China und

Rußland konnten betrügerisch

Emissionspapiere verkaufen

und erhöhten den CO2 Ausstoß.

 

Eine direkte Erhebung einer

CO2 Steuer vor Ort in jedem

Land direkt bei den Betrieben

ist sinnvoller und transparenter

und für das Weltklima

wirkungsvoller !

 

Auch hilft es wenig, wenn wir

auf dem Smart-Phone unsere

Meinung dazu ausdrücken,

aber in der Praxis selbst nicht

handeln, meint Jakob v.Üxküll,

Gründer des Weltzukunftsrates.

 WFC mit Sitz in Hamburg, wo

Persönlichkeiten aus versch.

Kontinenten zusammenarbeiten,

wie Jörg Pilawa als Botschafter,

Dr.Michael Otto als Unterstützer.

 

" Subv. Kohlepreise kann man

nicht mit Solar-Energiepreisen

vergleichen. " MOPO 29.7.14

 Leider erhöht die Stadt Hambg.

gerade den CO2 Ausstoß mit

Millionen To. CO2 durch die

Inbetriebnahme des neuen

Kohle-Kraftwerkes Moorburg

jetzt am 30.8.15 leider aktuell

und kann nicht mal die Luftwerte

der EU mehr einhalten, weil noch

mehr Schadstoffe in die Hbg.

Luft gelangen. Die EU will

die Stadt Hamburg gerade

deshalb jetzt verklagen.

 

Die Auswahl ist sehr groß

und ein Buch hat den be-

zeichnenden Titel

" Energie ohne Ende " .

 

 Die erfolgreiche Messe in Husum

20.3.-23.3.14 " New Energy"  hat

einen Slogan herausgebracht:

" Energiewende von unten " .

Damit sind wir alle gemeint,

auch mit kleinsten Investitionen !

Unser Bildungssystem ist für die

Aufsteiger über die Fachhoch-

schulen hilfreich, wie am Beispiel

von Kanzler Schröder zu sehen.

Dort können Kinder auch aus

Familie ohne hohe Bildung einen

qualifizierten Beruf ergreifen.

Deshalb sind unsere FH hier in

der Republik so wichtig. Dann

entscheidet noch der Markt lt.

Prof.Dr.Bode über den Aufstieg.

Die Schall-

platte als LP

kommt wie-

der in Mode.

Radio- und

Fernseh-

meister re-

parieren die-

se vor Ort.

Werfen Sie

Ihren Plattenspieler nicht fort.

Sensoren-Startup neu

Eine neue Startup-Firma aus Ber-

lin " RELAYR " nutzt das Internet.

Es werden Sensoren z.B. an Kaf-

feautomaten angebracht, die per

Akustik-Geräuschen den War-

tungsstand erkennt und den Ser-

vice automatisch informiert. So

können auch Fahrstühle kontrol-

liert werden. Die Firma entwickelt

sich rasant seit 2013 und hat 150

Mitarbeiter und 30 Mio.Umsatz 17

 

Kindererziehung

Zum Thema Kindererziehung hat

eine junge Autorin einen E-Book-

Ratgeber im Netz unter:

www.bambonia.de , 22 x Seiten

Haßprediger in Berlin ohne Deutsche Sprachkenntnisse !

Wie Jugendl.vor Haßpredigern schützen?

das schreibt Gunnar Schupelius in BZ

v. 18.12.15, S. 8 als Ärgernis-Thema .

In Marokko dürfen nur staatl.zugelassene

Prediger in Moscheen auftreten.  Bei uns

in Berlin sogar solche ohne Deutschken.

 

Deshalb muß der Verfassungsschutz diese dort

überwachen. Wie Scheikh Abu Bilal Ismail. CDU

und SPD vereinbarten im Landesparlament Berlin

eine Integration solcher ausl.Imame, aber es

geschah nichts weiter in Berlin, keine Ein-

schränkung . 2011 beschlossen diese Parteien

auch die Ausbildung durch einen Lehrstuhl zu

regulieren, damit ein aufgeklärter europäischer

Islam gelehrt werden könne. Auf diesen Lehr-

stuhl wartet man in Berlin immer noch. BZ 2015

Atom-Müll nach Rußland exportieren ?

Der Deutsche Atommüll liegt in diversen

oberirdischen Lagern an den bisherigen

AKW in provisorischer Form meist auch

noch dicht an bewohnten Orten.

Deshalb wäre ein Export von Atommüll

ratsam in Länder mit unbew.Regionen.

 

 

Infrage kommt z.B. Rußland, die viel Erfahrung

mit Atommüll schon haben. Dazu müssen wir

eine Lösung für die sichere Lagerung finden.

Forschung dazu kann als Vorstufe jetzt in Gang

kommen und eine Entspannung wegen der

Ukraine ist auch ratsam.

Es müssen Glasbehälter und Kühlung erforscht

werden, weil hier bei uns einfache Eisenfässer

an den Lagerstätten hier durchrosten und radio-

aktive Teilchen in die Umwelt abgeben können.

 

Riester-Rente führt in die Armut staatl.gelenkt

Die Riester-Rente ist der größte Reinfall

für die Arbeitnehmer, es sind immerhin

schon 2 Mio.die einzahlen, aber kaum eine Rendite als Rente bekommen,meist

erst, wenn diese 100 Jahre alt werden ?

Jeder 7. Euro geht als Provision an die

 Lt.Spiegel 8/2016 " Das Unvermögen"

 

 

 

 

Versicherungskonzerne schon vorher, also

gewinnen andere, aber nicht die R-Rentner.

Provision muß als Festbetrag klein gehalten

werden, indem das Gesetz geändert wird.

 

Weiterhin wird die Betriebsrente nochmal

mit Krankenkassenbeitrag belegt, weshalb

nur noch wenig monatlich ausgezahlt wird.

 

Wohneigentum ist der Schutz der Rentner

vor der Verarmung im Alter. Bei uns haben

53 % der Haushalt eine eigene Immobilie,

in Frankreich 65 %, Italien 73 % und sogar

Spanien hat 79 % ein eigenes Haus.

 

Bei Hartz4-Empfängern wird sogar der

Riestersparbetrag auf das Einkommen

angerechnet, also völlig destruktiv angelegt.

Das Sozialgesetz muß geändert werden,eilig !

Deutsche Haushalte die ärmsten in der EU !

Die Netto-Vermögen der Deutschen sind

nicht hoch, wie die Presse+Fernsehen

den Mitbürgern laufend einreden wollen.

Von diesen Ländern haben wir den letzten

Rang bei mittl.Haushaltsvermögen

10.000 - 100.000 Euro pro Haushalt:

 

Belgier haben über 200.000 E. Vermögen

Spianier haben auch 150.000 E. Vermögen

Italiener haben auch über 150.000 E. Verm.

Franzosen haben auch über 100.000 E. V.

Niederlande haben über 100.000 E. Verm.

Griechen haben 100.000 E. Vermögen

Slowenier haben auch 100.000 E. Verm.

Finnen haben immerhin 80.000 E. Verm.

Österreicher haben 70.000 E. Vermögen

Portugiesen haben  70.000 E. Vermögen

Slowaer haben 60.000 E. Vermögen

Deutsche haben 50.000 E. Vermögen

lt. Spiegel Nr. 08/2016 Seite 20

Obwohl die Deutschen mit den Holländern

die höchsten Sparraten aufweisen 27,3 %,

sind diese als Anleger die größten unwis-

senden Verlierer. Im Ausland haben die

Deutschen Anleger sogar 500 Mrd. Euro

innerhalb von 10 Jahren verloren. d.h.

die Banken verkaufen Fonds, Anleihen,

Zertifikate mit hohen Verlustraten, es

wird von 70 % Verlust bei Anlagen ausge-

gangen. Diese Versicherungen haben so-

gar ein Gesetz zur Nichtauszahlung von

eigenen Konzern-Renditen jetzt 2015

durchbekommen, mit wenig  Beteiligung

im Bundestag, wo nur 10 Abgeordnete

manchmal sitzen und abstimmen, was

eigentlich verfassungswidrig sein muß.

 

Deutsche verarmen durch Bundesgesetze

Minister Riester mit Kanzler Schröder verdanken wir Vermögensrückgang
Minister Riester mit Kanzler Schröder verdanken wir Vermögensrückgang

Die Deutsche Finanzindustrie hat die

Deutschen Sparer und Anleger in die

Verlustzone gebracht. Mithilfe der Lobby-

isten in Berlin wurden sogar Gesetze für

die Versicherungskonzerne erlassen,

damit diese den Kapitalüberschuß nicht

 

 

 

 

 

 

an die Versicherungssparer ganz ausschütten

mußten. Es wurde 2014 mit wenigen im Bundes-

tag beschlossen. Die Rendite bei Lebensver-

sicherungen ist ohnehin schon knapp.

2003 wurde von der Rot/Grünen unter Kanzler

Schröder auch den Beziehern von Betriebs-

renten die Zahlpflicht zur Krankenkassen-

Nachversteuerung auferlegt, obwohl diese

schon mit der Lohnzahlung verrechnet wurden.

Alles Maßnahmen gegen die Arbeitnehmer,

weshalb eine negative Vermögensbildung über

Jahrzehnte von den vielen Regierungsparteien,

hauptsächlich unter Kanzlerin Merkel sich bildete.

 

Viele EU-Gipfel und Berichte im Fernsehen täauschten

eine Regierungstätigkeit vor, aber es waren nur Urlaubs-

reisen für eine vorher " eingesperrte DDR-Bürgerin ? "

 

Jetzt ist eine " Finanzbilanz des Grauens " lt. Spiegel

08/2016 zu ziehen, SPD,CDU,CSU, FDP + Grüne haben

kläglich versagt. Immer weniger besitzen das Vermögen.

 

Auch im Ausland verliehene Gelder der Deutschen Sparer

brachten keine Gewinne, sondern über 20 Jahre ca. 500 Mio.

Euro Verluste deds Vermögens. Die Berater in den Banken

und Instituten haben verlustreiche Angebote unterbreitet

und der Deutsche Sparer mit wenig Finanzkenntnissen,denn

in der Schule lernt er nichts darüber, unterschrieb Verträge

ohne Kenntnisse der Sachlage im Ausland, wie in Griechen-

land , wo auch schon Staatspleiten Gelder aufschmelzen ließen.

 

Nationale Kapitalanlagefonds , wie in Schweden würden das

Problem der niedrigen Renten beseitigen helfen. Die Finanz-

wirtschaft hat es nicht geschafft, mit Riester etc. wurden

negative Renditen erzielt. Der ehemalige Minister Riester

lobt sich selbst noch und gehört eigentlich auf die Anklagekbank!