Balkon-Kraftwerk

KLIMA+Bildung

Seiten-Autor
Seiten-Autor

Die letzten Klimakonferenzen

sollten für Einigungen der

Umweltverschmutzer sorgen.

Der Welt-Klima-Rat stellte im

April 2014 einen eindringlichen

Appell an die Regierungen der

Welt mit einem Klimabericht vor.

Jetzt sind die Kosten für eine

Klimawende noch gering, weil

die Staaten 1,6 Billionen Dollar

für die Weltrüstungen ausgeben,

aber für das Klima nur 5 % davon.

 

Die vorherigen Klimaziele sind

nicht von den Staaten einge -

halten worden.

 

Einen Weg zeigt die Züricher Fa.

myclimate auf. Dort zeigt ein

Reisebüro bei der Flugbuchung

CO2 Ausstoß pro Fluggast .

Ein Flug nach Bali = 7,5 To. CO2

Umweltbelastung und dann kann

der Reisende ein Klima-Zertifikat

kaufen für ca. 150 E. kaufen.

 " myclimate " investiert auf Bali

in einem Dort in eine Kompostie-

rungsanlage ca. 600.000 Euro,

wovon 120 Arbeitspl. entstanden.

Dazu wird weniger Methan er-

zeugt ,die Rohstoffe aussortiert

und der Kompost wird verkauft.

 

Das Buch " Die Grenzen des

Wachstums " hat  uns alle

rechtzeitig ca. 1972 gewarnt.

 

 In Brasilien trocknet schon der

Fluß Rio San Francisco aus,

weil die riesigen Wälder dort

abgebrannt und gerodet wurden.

In Alaska haben 35.000 Walrosse

kein Packeis zur Aufzucht der

Jungen. Alles Alarmsignale !

 

 "  Die Kosten des Nichthandelns

     werden entsetzlich höher sein,

     als die Kosten des Handelns."

     Weltklima-Rat-Chef 2014

 

Den EVP-Regierenden in der EU

müssen wir die Stümperei  mit

dem Emissionshandel vor-

werfen. Ein Börsensystem,

das zum Betrügen eingeladen

hat, wie jetzt mehrfach zu

hören.  Die Umwelt wird

dadurch nicht von Schadstoffen

entlastet, sondern nur die

Betrugsmanöver gefördert.

Sogar Firmen in China und

Rußland konnten betrügerisch

Emissionspapiere verkaufen

und erhöhten den CO2 Ausstoß.

 

Eine direkte Erhebung einer

CO2 Steuer vor Ort in jedem

Land direkt bei den Betrieben

ist sinnvoller und transparenter

und für das Weltklima

wirkungsvoller !

 

Auch hilft es wenig, wenn wir

auf dem Smart-Phone unsere

Meinung dazu ausdrücken,

aber in der Praxis selbst nicht

handeln, meint Jakob v.Üxküll,

Gründer des Weltzukunftsrates.

 WFC mit Sitz in Hamburg, wo

Persönlichkeiten aus versch.

Kontinenten zusammenarbeiten,

wie Jörg Pilawa als Botschafter,

Dr.Michael Otto als Unterstützer.

 

" Subv. Kohlepreise kann man

nicht mit Solar-Energiepreisen

vergleichen. " MOPO 29.7.14

 Leider erhöht die Stadt Hambg.

gerade den CO2 Ausstoß mit

Millionen To. CO2 durch die

Inbetriebnahme des neuen

Kohle-Kraftwerkes Moorburg

jetzt am 30.8.15 leider aktuell

und kann nicht mal die Luftwerte

der EU mehr einhalten, weil noch

mehr Schadstoffe in die Hbg.

Luft gelangen. Die EU will

die Stadt Hamburg gerade

deshalb jetzt verklagen.

 

Die Auswahl ist sehr groß

und ein Buch hat den be-

zeichnenden Titel

" Energie ohne Ende " .

 

 Die erfolgreiche Messe in Husum

20.3.-23.3.14 " New Energy"  hat

einen Slogan herausgebracht:

" Energiewende von unten " .

Damit sind wir alle gemeint,

auch mit kleinsten Investitionen !

Unser Bildungssystem ist für die

Aufsteiger über die Fachhoch-

schulen hilfreich, wie am Beispiel

von Kanzler Schröder zu sehen.

Dort können Kinder auch aus

Familie ohne hohe Bildung einen

qualifizierten Beruf ergreifen.

Deshalb sind unsere FH hier in

der Republik so wichtig. Dann

entscheidet noch der Markt lt.

Prof.Dr.Bode über den Aufstieg.

Die Schall-

platte als LP

kommt wie-

der in Mode.

Radio- und

Fernseh-

meister re-

parieren die-

se vor Ort.

Werfen Sie

Ihren Plattenspieler nicht fort.

Sensoren-Startup neu

Eine neue Startup-Firma aus Ber-

lin " RELAYR " nutzt das Internet.

Es werden Sensoren z.B. an Kaf-

feautomaten angebracht, die per

Akustik-Geräuschen den War-

tungsstand erkennt und den Ser-

vice automatisch informiert. So

können auch Fahrstühle kontrol-

liert werden. Die Firma entwickelt

sich rasant seit 2013 und hat 150

Mitarbeiter und 30 Mio.Umsatz 17

 

Kindererziehung

Zum Thema Kindererziehung hat

eine junge Autorin einen E-Book-

Ratgeber im Netz unter:

www.bambonia.de , 22 x Seiten

Im Berl.Koaltionsvertrag fehlen die Christen !

In der neuen 3-Koalition von Rot-Rot-Grün

in Berlin wird das Christentum im Vertrag

nicht mehr erwähnt. Auf 251 x Seiten

wird Christlich, Christen, ev.oder kath.

nicht erwähnt, aber der Islam x 10 doch

und Frauen 80x , Fahrrad x 25 x drin.

Ein typisches Beispiel für die Unter-

schätzung der christl.Religionen für un-

sere friedliche Auseinandersetzung

in der Deutschen Gesellschaft. 

 

In Berlin leben 700.000 ev.Christen,

315.000 katholische und 50.000 Orthod.

Die Berliner Kirchen tragen wesentlich

zur Kultur, Bildung und sozialen Ver-

sorgung der Stadt und Bewohner bei.

Damit wird die Grundlage unserer Huma-

nität, " Liebe Deinen Nächsten " nicht

anerkannt. Der Islam hat leider noch

sehr gefährliche Glaubensinhalte auch

in den Predigten der Imame in Deutschld.

 

Das muß vom Gesetzgeber vorbedacht werden,

wenn islam.Gemeinden hier anerkannt werden

wollen. Die gewaltbereiten Islamisgten sind in

diesen hiesigen Gemeinden auch vorhanden.

Deshalb dürfen diese nicht von den Ländern

anerkannt werden, wenn diese in den eigenen

Satzungen nicht die Scharia und Gewaltpassagen

des Korans ausschließen von den Predigten hier.

 

Die Kämpfe im Nahen Osten mit Tausenden Toten

müssen uns eine Warnung sein, diese gewaltbe-

reite intolerante Religionsform des Islamismus

hier nicht sich ausbreiten zu lassen.

 

Wir müssen das mit Gesetzen hier unterbinden.

Ditib Hamburg Staatsvertrag auflösen bitte

In der Türkei wurden 2016 /17 schon

149 Medienhäuser geschlossen, dazu

die Tausenden Mitarbeiter entlassen.

lt.MOPO " der größte Knast der Welt " .

24-2-17 S.4 und dazu ein Bericht über

Ditib , Moscheeverein in Wiilhelmsburg

hat über Facebook von dem Chef dort

" Demokratie ist für uns nicht binden"

" ich spucke auf das Gesicht der Türken

   und Kurden,,  die nicht den Islam leben".

" Was für einen Wert haben diese schon,

   wenn Sie keine Muslime sind " . Wir

können daraus schließen, daß auch die

Christen und Atheisten in Augen dieses

Türken bespuckt werden können ?

Wir empfehlen, den Staatsvertrag mit

Hamburf und Ditib wieder aufzulösen.

Bericht von Renate Pinzke  MOPO

IS, die Glaubensbrüder von Erdogan in der

Türkei und im Iraq, Syrien,  vom IS dort sind

die größten Verbrecher gegen die Menschlichkeit,

wie im Spiegel 8/2017 , Seite 46 - 52  von Cl.Relious

 

2 x Brüder wurden aus einem vom IS überfallenen Dort

im Iraq verschleppt, 11 und 12 Jahre alt, dann mit 100x

anderen interniert und jeden Tag gezwungen, Verse zu 

lernen, wie Sure 9 , Vers. 41 = " Ziehet aus, leicht und schwer

und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg. " oder

" bekämpfet sie, bis die Verführung aufgehört hat und der

   Glaube an Allah da ist. ... und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt."

 

Der Lehrer nannte sich Imam und lehrt die Schüler mit dem Messer in der Hand.

Einmal pro Woche fragt der Lehrer die Verse ab. Fehler werden mit 200x Peitschen-

hieben bestraft, mit Stöcken auf die nackte Haut, bis die jüngsten bewußtlos werden.

Die Kinder wissen nicht wo sie sind. Niemand  kommt Ihnen helfen. Sie beten und

sprechen nachts zu ihren toten Eltern. Nach 2 x Monaten lernen kleine Sprengsätze 

bauen, Schwarzpulver mit Nägeln mischen und in Taschen füllt und zur Expl.bringt.

 

Der Lehrer zeigt den Kindern stundenlang Videos mit Männern, denen der  Kopf

abgeschlagen wird, Soldaten und Frrauen in Käfigen verbrennen. Sie dürfen nicht

wegsehen. Das Video wird jeden morgen immer wieder gezeigt. Dann geben Männer

Ihnen Messer und sie sollen Kopf abschlagen üben, an Hühnern. Danach soll ein

14 järhriger Junge einen Gefangenen töten vor den vielen Jungen. Er bekommt

weinend eine weiße Pille und schächtet mit dem Messer den Gefangenen.

Diese Szenen verfolgen den Jungen, der heute im Gefängnis ist, noch dauernd.

 

Die Geisteshaltung stammt aus Saudi Arabien, die hier Moscheen finanzieren.

Solchen menschenverachtenden Organisatioen sollen wir den Bau verbieten.

 

 

 

 

Doppelt hohe Krebsrate durch DB-Funkmast

In Kiekebusch bei Cottbus hat die DB 2010

einen Fnkmast aufstellen lassen, um den

400 m herum doppelt soviele Krebsfälle

auftreten, in Form von Gehirntumor. In

einer Straße dort  25 x Häusern starben

in den letzten 3 Jahren 6 x Menschen an

Krebs, darunter auch der Chef der Feuer-

wehr, 41 Jahre alt wurde er nur. Anfang

2016 wirkte er noch kerngesund und

machte noch beim Berlin-Marathon mit.

und im März 2016 wurde ein Gehirntumor

entdeckt, an dem er im Herbst 2016 starb.

Gemessen am Brandenburger Krebs-

register ist die Todesrate in Kiekebusch

doppelt so hoch.

Die Deutsche Bahn bedauert die ´hohe

Krebsrate . aber die Strahlung ist im

Rahmen der erlaubten Strahlung. Das

muß die Bundesnetzagentur ändern,oder

der Bundestag muß Grenzwerte senken.

 

Schon vor der Mastaufstellung 2010 haben die

Dorfbewohner dagegen protestiert. BZ 27.12.16

von Thomas Kittan

Fehlende Schulkleidung diskriminiert Hartz IV-Kinder

Die  zunehmende Zahl der deutschen

Kinder in der Hartz IV-Falle zeigen deut-

lich, daß die unter Rot-Grün entstandenen

Gesetze von Kanzler Schröder eine un-

glückliche Entwicklung weiter nehmen.

1. schlechte Niedriglöhne führen zur

    vermehrten Altersarmut.

2. Die Unternehmen entlassen Kräfte in

    den Vollzeitjobs und richten dann Teil-

    zeitstellen mit Mindestlohne ein, so

    verarmen diese später in der Rente.

 

3. Familien und Alleinerziehende müssen

    jeden Betrag im Nonat, der geschenkt

    wird, im Amt angeben und das wird von

    dem monatliche Betrag abgezogen.

    Auch Schulkinder können keine orgent-

    liche Kleidung geschenkt bekommen.

    Alles wird abgezogen, so werden diese

    Kinder in der Schule dann gemobbt,

   wegen fehlender einheitl.Schulkleidung.

 

Das ist jetzt nach 10 Jahren noch nicht vom Bundes-

tag geändert, auch von der Ministerin Nahles....2017.

Kinderarmut wird nicht bekämpft, beim Unterhaltsvorschuß

Der Unterhaltvorschuß für Alleinerziehen-

de wurde per 1.7.17 geändert, aber die

Kinderarmut wird damit nich bekämpft.

Das schreibt WISO-Wittenberg 11.2.17.

Denn die Familien mit Hartz-IV-Bezug

bekommen keine Mehrzahlung aus die-

sem Gesetz, denn die zu 87 % davon

betroffenen alleinerz.Mütter bekommen

diese Vorschußgelder wieder abgezogen.

Es  werden also die alleinerz.Mütter mit

gut bezahlten Vötern mit ca. 150,- Euro

zusätzlich bevorzugt. Die anderen mit

Harz IV bekommen den Vorschuß wieder

abgezogen, aber jetzt wird dieser  Vor-

schjuß bis zum 18. Lebensjahr bezahlt.

 

Die Väter von Hartz IV. hier Kanzler Schröder

mit Minister Riester kannten das Problem der

Kinderarmut schon 2005 , aber sorgten nur für

eigene gut bezahlte eigene Posten  bei Putin und

in der Versicherungswirtschaft nach dem Rücktritt.

10.000 Patienten sterben durch Keime hier ?

Auf ARTE wurde die Grenzregion zu NL

heute in Kerkrade dargestellt und dabei

das vorbildliche Krankenhygienewesen

in den Niederlanden mit Zahlen belegt.

So gab es in NL nur 30 x starke Fälle an

Krankenhauskeimen, die nicht heilbar

sind. In Deutschland sterben 10.000 x

Patienten an den tödlichen Keimen/Jahr.

Deshalb sollte hier auch die Isolierung

bei Anlieferung ins Krankenhaus von

Patienten wie in Holland gesetzlich

vorgeschrieben werden. Das Gesund-

heitsministerium ist dazu aufgefordert.

 

Einkommens-Ungerechtigkeiten durch Gesetze wie mildern ?

Prof.Thomas Straubhaar wird im Spiegel

7/2017, S. 68-69 über die Verteilung der

Gewinne aus Globalisierung und Digitali-

sierung interviewt und kritisiert : Das

System bei uns ist voller Ungerechtig-

keiten. 1. Da gibt es Beitragsbemes-

sungsgrenzen. Wer darunter bleibt,muß

zahlen. Wer darüber liegt, kann sich aus

der Solidarität freikaufen.

2. Beamte, Abgeordnete zahlen nicht ein.

3. Wer Miet- und Kapitaleinkommen hat,

    wird auch bevorzugt,zahlt weniger.

Die Digitalisierung wird in den kommenden Jahren viele Jobs ver-

nichten. Darauf müssen wir jetzt

Antworten finden und Weichen stellen.

Hier ist ein Beispiel für die Schaffung von

neuen Arbeitsplätzen mittels Forschung

in Mittelstandsbetrieben, wie hier mit

neuen BHKW von der bebilderten ENERGIEWERKSTATT aus Hannover.