Balkon-Kraftwerk

KLIMA+Bildung

Seiten-Autor
Seiten-Autor

Die letzten Klimakonferenzen

sollten für Einigungen der

Umweltverschmutzer sorgen.

Der Welt-Klima-Rat stellte im

April 2014 einen eindringlichen

Appell an die Regierungen der

Welt mit einem Klimabericht vor.

Jetzt sind die Kosten für eine

Klimawende noch gering, weil

die Staaten 1,6 Billionen Dollar

für die Weltrüstungen ausgeben,

aber für das Klima nur 5 % davon.

 

Die vorherigen Klimaziele sind

nicht von den Staaten einge -

halten worden.

 

Einen Weg zeigt die Züricher Fa.

myclimate auf. Dort zeigt ein

Reisebüro bei der Flugbuchung

CO2 Ausstoß pro Fluggast .

Ein Flug nach Bali = 7,5 To. CO2

Umweltbelastung und dann kann

der Reisende ein Klima-Zertifikat

kaufen für ca. 150 E. kaufen.

 " myclimate " investiert auf Bali

in einem Dort in eine Kompostie-

rungsanlage ca. 600.000 Euro,

wovon 120 Arbeitspl. entstanden.

Dazu wird weniger Methan er-

zeugt ,die Rohstoffe aussortiert

und der Kompost wird verkauft.

 

Das Buch " Die Grenzen des

Wachstums " hat  uns alle

rechtzeitig ca. 1972 gewarnt.

 

 In Brasilien trocknet schon der

Fluß Rio San Francisco aus,

weil die riesigen Wälder dort

abgebrannt und gerodet wurden.

In Alaska haben 35.000 Walrosse

kein Packeis zur Aufzucht der

Jungen. Alles Alarmsignale !

 

 "  Die Kosten des Nichthandelns

     werden entsetzlich höher sein,

     als die Kosten des Handelns."

     Weltklima-Rat-Chef 2014

 

Den EVP-Regierenden in der EU

müssen wir die Stümperei  mit

dem Emissionshandel vor-

werfen. Ein Börsensystem,

das zum Betrügen eingeladen

hat, wie jetzt mehrfach zu

hören.  Die Umwelt wird

dadurch nicht von Schadstoffen

entlastet, sondern nur die

Betrugsmanöver gefördert.

Sogar Firmen in China und

Rußland konnten betrügerisch

Emissionspapiere verkaufen

und erhöhten den CO2 Ausstoß.

 

Eine direkte Erhebung einer

CO2 Steuer vor Ort in jedem

Land direkt bei den Betrieben

ist sinnvoller und transparenter

und für das Weltklima

wirkungsvoller !

 

Auch hilft es wenig, wenn wir

auf dem Smart-Phone unsere

Meinung dazu ausdrücken,

aber in der Praxis selbst nicht

handeln, meint Jakob v.Üxküll,

Gründer des Weltzukunftsrates.

 WFC mit Sitz in Hamburg, wo

Persönlichkeiten aus versch.

Kontinenten zusammenarbeiten,

wie Jörg Pilawa als Botschafter,

Dr.Michael Otto als Unterstützer.

 

" Subv. Kohlepreise kann man

nicht mit Solar-Energiepreisen

vergleichen. " MOPO 29.7.14

 Leider erhöht die Stadt Hambg.

gerade den CO2 Ausstoß mit

Millionen To. CO2 durch die

Inbetriebnahme des neuen

Kohle-Kraftwerkes Moorburg

jetzt am 30.8.15 leider aktuell

und kann nicht mal die Luftwerte

der EU mehr einhalten, weil noch

mehr Schadstoffe in die Hbg.

Luft gelangen. Die EU will

die Stadt Hamburg gerade

deshalb jetzt verklagen.

 

Die Auswahl ist sehr groß

und ein Buch hat den be-

zeichnenden Titel

" Energie ohne Ende " .

 

 Die erfolgreiche Messe in Husum

20.3.-23.3.14 " New Energy"  hat

einen Slogan herausgebracht:

" Energiewende von unten " .

Damit sind wir alle gemeint,

auch mit kleinsten Investitionen !

Unser Bildungssystem ist für die

Aufsteiger über die Fachhoch-

schulen hilfreich, wie am Beispiel

von Kanzler Schröder zu sehen.

Dort können Kinder auch aus

Familie ohne hohe Bildung einen

qualifizierten Beruf ergreifen.

Deshalb sind unsere FH hier in

der Republik so wichtig. Dann

entscheidet noch der Markt lt.

Prof.Dr.Bode über den Aufstieg.

Die Schall-

platte als LP

kommt wie-

der in Mode.

Radio- und

Fernseh-

meister re-

parieren die-

se vor Ort.

Werfen Sie

Ihren Plattenspieler nicht fort.

Sensoren-Startup neu

Eine neue Startup-Firma aus Ber-

lin " RELAYR " nutzt das Internet.

Es werden Sensoren z.B. an Kaf-

feautomaten angebracht, die per

Akustik-Geräuschen den War-

tungsstand erkennt und den Ser-

vice automatisch informiert. So

können auch Fahrstühle kontrol-

liert werden. Die Firma entwickelt

sich rasant seit 2013 und hat 150

Mitarbeiter und 30 Mio.Umsatz 17

 

Kindererziehung

Zum Thema Kindererziehung hat

eine junge Autorin einen E-Book-

Ratgeber im Netz unter:

www.bambonia.de , 22 x Seiten

Mordplan an Christen in Berlin belauscht

In einem Berliner Flüchtlingsheim sollten

Iran.Christen ermordet werden. Ein an-

derer Asylbewerber hörte ein Gespräch

2x Männer dort mit und informierte die

Polizei, die einen 19-Jährigen dort festn.

BZ v. 26.2. S. 4 - Mordplan belauschte

In ehem.Flughafen Tempelhof sind derzeit

2500 Flüchtlg. einquatiert und die Polizei

wird täglich zu Einsätzen gerufen:

4.3.16 Ein 11 J.Mädchen wurde von einem

Afghanen 17 J. vergewaltigt.

29.2.16 Ein Afghane versucht sich zu erhängen.

26.2.16 30 Männer greifen die Sicherheitsleute

an, weil diese 1 x Mann aus der Unterk.entfernen.

24.2.16 Ein Brandanschlag ist auf 13 christl.Iraner

von Islamisten geplant, man wollte Dieselöl aus

den Tanks dort abzapfen, für die grausame Tat.

Im Berl.EDV-Polizei-System können Flüchtlinge

nicht als Täter erfaßt werden, sondern nur als

" Opfer " , auch eine Vertuschungsart ?

3 Mio.Christen  in Pakistan / Iraq verfolgt !

Christen-Verfolgung in Pakist.
Christen-Verfolgung in Pakist.

Die Verfolgung und Tötungen von Christen nehmen

auf der Welt besonders in Ländern mit einer Mehr-

heit der Moslems zu, wie in Pakistan.

 

 

 

 

 

In Peschawar wurde ein Sprengstoff-Anschlag 14

auf die Christl.Kirchen mit den Gläubigen verübt,

der zu 170 Toten führte. Damit werden die noch

gläubigen Christen aus dem Land vertrieben.

 

Wir dürfen nicht mehr tatenlos zusehen. Wir

sollten diese Christen unter unseren Schutz

stellen, weil sonst die " geistige Dummheit "

in diesen Ländern sich weiter ausbreitet.

 

In Pakistan gab es auch einen Taliban-Anschlag am

16.12.14 auf eine Militär-Kinder-Schule mit 150 Totel.

Danach beschloß die Regierung 20Punkte u.a.:

Reform der Koranschulen,schärfere Finanzkontr.

härtere Bestrafung von Haßreden. Prov.Militär-

Tribunale zur schnelleren Verurteilung von Tätern.

Todesstrafe für Terror wurde wieder eingeführt.

Attentate gingen daraufhin zurück und die Wirt-

schaft wuchs im Jahr 2015 um 4,1 % und wurde

vom Währungsfond gelobt.

 

In diesen Ländern verstärkt sich Intoleranz

und Beschränktheit in allen Bereichen.Damit

fehlt diesen Völkern auch das Wissen, wie

die eigene Bevölkerung ernährt werden kann.

Dogmatische Glaubensgrundsätze verbieten

das Infragestellen des Korans und der Zeilen.

Damit wird Forschung dort stark behindert.

 

siehe Spiegel Nr. 6 v. 3.2.14, Seite 92-95

Autor : Hasnain Kazim

Schwer verletzt, weil er Christ ist. Mopo 20-10-15 Iraner im Lager verletzt.

In Hamburg-Eidelstedt ist in einem Heim

für Flüchtlinge 1 x Iraner fast von einem

Afghanen erschlagen worden, weil er

zum Christentum hier gewechselt ist.Der

Afghane sagte dem Iraner " er dürfe ihn

nach dem Koran erschlagen ",was er


dann 4 Tage nach dem Gespräch mit einem

Teleskop-Totschläger dann versuchte. Damit

erkennen wir die Belastungsgrenzen hier bei

der Aufnahme dieser kulturfremden Afghanen.

Der Täter wurde dann festgehalten, aber von

20 anderen Flüchtlingen aus dem Lager befreit

und ist geflohen. So bekommen wir weitere

gefährliche Asylsuchende ins Land, unkontrolliert

und ohne Bildung und Wissen über unsere Regeln!

Früher lebten in Syrien alle Religionen friedl.

versch.Religionen in Syrien
versch.Religionen in Syrien

Vor diesem Hintergrund muß man die Taktik von

Rußland gegen die islam.Separatisten in den

kaukasischen Ländern sehen, wo solche jungen

Moslems sich mit Gewalt bemerkbar machen.

 

Rußland stützt Präs.Assad in Syrien auch aus

diesen Gründen , da unter seiner Herrschaft

die verschiedenen Religionen nebeneinander

friedlich leben konnten. Es sind wohl von

Saudi Arabien kommende Salafisten, die dort

die friedliche Nachbarschaft der Syrer mit

kämpferischer Religions-Auslegung störten.

 

Der evangl.Bischoff Markus Dröge sagt lt.BZ

 

" Wir sind Zeuge eines neues neuen histor.

   Versuchs, das Christentum auszulöschen."

 

Die IS im Iraq malt auf die Türen der dort wohn-

enden Christen in Mossul z.B. ein großes " N "

für Nazarener und dann müssen diese befürchten

ermordet zu werden und flüchten vorher dort

hierher und in angrenzende Länder. BZ 24.8.15

 

Auch die Aufnahme von Flüchtlingen hier in der

EU aus Syrien kommt jetzt stärker als vermutet.

In Syrien kaufen die Iraner Land und festigen dort

unter Präs.Assad die Shiiten im Land mittels der

Hisbolla-Kämpfer. Unsere hier ankommenden syr.

Flüchtlinge haben also möglicherweise ihr Land

dort verkauft und wollen nicht mehr zurückkehren?


Wir müßten also eigentlich dort in den ehemals

christlichen Regionen Land auf Vorrat kaufen,

damit dann nach einem Frieden auch aufgebaut

werden kann, damit diese Flüchtlinge wieder dort

neu anfangen können, in ihrer Heimat Syrien.2015


Saudi-Isl. " Nein Danke " fordert Kemani !

versch.Kampfjets - Wikip.
versch.Kampfjets - Wikip.

Lt.Meldung von ARD lieferte Rußland jetzt am 28.6.14

sehr schnell per Lufttransport russ.Kampflugzeuge

an den Iraq zur Bekämpfung der ISIS Truppen dort.

 

Damit beweist eine Großmacht Handlungsfähigkeit

in einem Gebiet, wo auch dortige arabische Christen

zwischen die Fronten geraten sind und flüchten mußten. Nur helfen die russ.Bomben derzeit nicht in

Syrien, weil Zivilisten getroffen werden und fliehen !

 

 

 

Das sind bewaffnete IS-Gangstertruppen, die unter dem

Deckmantel einer Religion sich bereichern und plündern.

Es sind meist soziale Einkommens-Spannungen in

diesen Ländern, die solche angeb.Rev.Truppen

entstehen lassen. Dies wird von Saudi-Arabien mit Geld

für den Saudi-Islam gefördert, dem Wahabismus. Auf

dem Gelände des Geburtshauses von Mohamed steht

jetzt in Mekka eine Toilette und nebenan ein Kaufhaus.


Dies erläuterte der Friedensnobelpreisträger Kemani

am 17.10.15 in der Frankfurter Paulskirche. Er fragte,

warum die europ.Christen den ermordeten nicht halfen?

 

Im Iraq sind die Spannungen zwichen Suniten und

den Shiiten in der Regierúng der Spaltungsgrund.

 

In Nigeria, Syrien, Iraq hätten die Volksgruppen vorher

durch Teilhabe an der Staatsgestaltung beteiligt

werden müssen. Die Christen sind meist friedliebend,

können mit allen Gruppen zusammenarbeiten. Die

fortgeschrittenen Kämpfe lassen derzeit aber

nur militärische Lösungen am Boden zu.

 

In Rußland selbst herrscht keine Meinungsfreiheit,

dort wurden schon viele Journalisten ermordet

und eingesperrt. Dazu werden freie Träger , so-

genannte NGO bedrängt, die Arbeit einzustellen.

So mußte sogar eine russ. Wahl beobachtergruppe

sich als ausl.Agenten registrieren lassen, obwohl

diese nicht mal ein Konto unterhalten also auch

keine ausl.Hilfsgelder bekommen konnten. Keiner

will Ihnen Räume vermieten, überall Repressionen.

EU-Außenamt hat im Nahen Osten versagt !

EU-Spitzen-Politiker Juncker seit Jahrzehnten
EU-Spitzen-Politiker Juncker seit Jahrzehnten

Im Iraq sind ISIS Truppen auch aus Syrien ein-

marschiert und haben dort Christen-Siedlungen

überrannt und ca. 100.000 Christen zur Flucht

vertrieben.

 

 

 

 

 

 

Die bisherigen Truppen aus den USA etc. lassen

sich dort nicht mehr in Kampfhandlungen ein und

überlassen es so den Kurden und Schiiten, diese

Gebiete selbst zu verteidigen. Die Kurden sind

die einzige Gruppe im Norden, die als Gegenmacht

noch vorhanden ist. Aber die Türkei hält die Kurden

dort auch in Kampfhandlungen und so kann sich

der Terror der ISIS-Truppen ausbreiten.

Der Verursacher dieses Elends, die USA als fehlende

Schutztruppe halten sich zurück und senden nur

Militärberater nach Baghdad 2014.

Isreael kämpft im Gazastreifen einen ungleichen

Krieg auch gegen die Zivilisten und so schliddert

der ganze Nahe Osten in eine ungewisse Zukunft

und die Flüchtlinge sollen weltweit schon

50 Millionen betragen in 2014.

Die EU in Brüssel schaut zu und fühlt sich nur in

der Ukraine zuständig, aber dadurch wird Rußland

als Partner für die Ordnung im Nahen Osten

ausgegrenzt, der immerhin Syrien stabilisiert,weil

Assad noch an der Macht ist, wenn auch nicht überall.

Ein Trümmerfeld politisch und in der Praxis dort.

Das Auswärtige Amt in Berlin und in Brüssel von

der Kommission mit ca. 2000 Beamten besetzt ist

nicht in der Lage, diese Situation vorauszusehen ?

 

Normalerweise werden die Unfähigen entlassen !

Papst ruft zur ökologischen Umkehr 2015

Papst Franziskus ruft die Christen der

Welt in einer neuen Umelt-Enzyklika

6-2015 zu einer Umkehr auf. Gegen die

Wegwerf-Mentalität und fehlenden Re-

spekt vor der Schöpfung.

 

1. Klima-Erwärmung stoppen

2. Abkehr von den foss.Energieträgern

3. Kohlendioxydausstoß senken

4. Privatisierung des Wassers stoppen

    " ist Angriff auf die Menschenwürde "


5. Schluß mit dem Konsum-Rausch,

    damit die Erde keine Müllkippe wird.

6. kein weiterer Raubbau der Natur.